Deodorant: Wie wähle ich das richtige für mich?

Veröffentlicht am : 02 Juni 20223 minimale Lesezeit
Wenn Ihr Körper unangenehme Gerüche aussendet, kann das nicht nur für Sie, sondern auch für Ihre Mitmenschen unangenehm werden. Um zu vermeiden, dass man Sie wegen Ihres Lebensstils abstempelt, sollten Sie ein Deodorant wählen, das perfekt zu Ihnen passt und es zu Ihrem täglichen Begleiter machen. Deodorants sind für ihre Wirksamkeit bei der Bekämpfung von Schweiß und schlechtem Geruch bekannt und vor allem im Sommer unverzichtbar.

Welche Kriterien sollte man bei der Auswahl eines Deodorants beachten?

Bei den vielen verschiedenen Deodorantmodellen und -marken, die es auf dem Markt gibt, ist die Wahl des richtigen Deodorants nicht immer einfach. Beachten Sie, dass es bei einem Kosmetikprodukt nicht nur auf die Verpackung ankommt, sondern auch auf die Zusammensetzung. Die Inhaltsstoffe auf der Rückseite des Produkts sind das erste Kriterium, auf das Sie achten sollten. Nichts geht über die Natürlichkeit. Bevorzugen Sie Deodorants mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Alaunstein, der Schweiß reduziert und eine antibakterielle Wirkung hat. Für ein Deodorant, das Sie jederzeit auftragen können, auch nach der Haarentfernung, wählen Sie ein Deodorant-Spray, das reich an Panthenol ist, das schützende und reparierende Eigenschaften hat. Wenn Sie stark schwitzen, sollten Sie ein parfümfreies Deodorant verwenden, das Reisstärke enthält, die eine absorbierende Funktion hat. Was die Art der Anwendung betrifft, haben Sie die freie Wahl zwischen einem Stick oder einem Spray, wobei das eine für mehr Wirksamkeit und das andere für mehr Frische sorgt.

Unterschiede zwischen einem Deodorant und einem Antitranspirant

Deodorant und Antitranspirant werden oft miteinander verwechselt, doch es gibt viele Punkte, in denen sie sich unterscheiden. Das Antitranspirant ist lediglich dafür zuständig, den Schweiß an der Hautoberfläche zu blockieren, indem es ihn auf den Rest des Körpers verteilt, wo er verdunstet. Ein Deodorant wiederum greift vor allem die von der Haut produzierten Bakterien an, die für schlechte Gerüche verantwortlich sind, und verhindert so deren Vermehrung. Einige Deodorantmodelle sind sowohl antitranspirant als auch parfümiert, so dass Sie zwei Funktionen in einer Formel haben.

Wie kann man Hautreaktionen vermeiden?

Ein weiteres wichtiges Kriterium, das Sie bei der Auswahl eines Deodorants beachten sollten, ist, ob es Alkohol enthält. Dieser ist nämlich in vielen Deodorantmodellen enthalten und ist vor allem für den Duft des Deodorants verantwortlich. Er kann sich jedoch als aggressiv gegenüber der Haut erweisen und sie dadurch austrocknen. Wenn Sie sich für ein Deodorant entschieden haben und deshalb beim Auftragen oder einige Zeit danach ein Kribbeln verspüren, sollten Sie lieber auf ein anderes Modell ohne Alkohol zurückgreifen. Außerdem ist ein alkoholfreies Deodorant milder und für empfindliche Haut geeignet.

Plan du site