Menstruationshöschen: Was denken Gynäkologen darüber?

Veröffentlicht am : 06 August 20224 minimale Lesezeit

Ein Menstruationsslip ist so bequem wie normale Unterwäsche (bis zu 3 mm dick) und ebenso saugfähig. Er wird während der Menstruation getragen. Sie besteht aus drei effektiven Schichten aus superabsorbierendem Material, das sich am unteren Ende des Slips befindet und das Blut aufnimmt. Menstruationsslips sind besser für Frauen mit mittlerem Verkehr, aber sie variieren für jeden Typ Frau, der sie ausprobiert. Aber was sagen Gynäkologen dazu?

Was denken Gynäkologen über Menstruationsslips?

Unter den Alternativen zu Tampons und Binden werden Menstruationshöschen immer beliebter. Auch wenn es auf den ersten Blick überraschend erscheinen mag, sind sie immer noch ein großer Erfolg. Aber was denken Gynäkologen wirklich über diese neue Alternative?

Gynäkologen meinen: Angesichts der fehlenden Rückmeldungen von Patientinnen und des Mangels an wissenschaftlicher Forschung zu diesem Thema scheint das Konzept gewinnbringend zu sein, auch wenn es noch zu früh ist, um sich wirklich zu positionieren. In der Tat kann diese Menstruationshose eine hervorragende Alternative zur klassischen Konservierung sein, allerdings unter einigen Bedingungen:

Kontrolliere ihre Herkunft sowie ihre Inhaltsstoffe: Um Gesundheitsrisiken zu vermeiden, ist es sehr wichtig, dass der Slip aus dem richtigen Material hergestellt ist: Biobaumwolle, die den europäischen Standards entspricht, ohne giftige Substanzen, wie bei den Repeat Menstruationsslips.

Ein durchschnittlicher Menstruationsfluss: Auch wenn die Marken glauben, dass diese Art von Slip drei Tampons ersetzen oder 12 Stunden lang schützen kann, ist es wichtig, daran zu erinnern, dass nicht alle Frauen den gleichen Menstruationsschutz benötigen.

Pflegeempfehlungen befolgen: Durch die Verwendung von Menstruationsslips können Allergierisiken (wie Reizungen etc.) verringert werden, sofern die Waschanweisungen strikt befolgt werden.

Sich des Infektionsrisikos bewusst sein: Einige Studien zeigen einen signifikanten Unterschied im Infektionsrisiko zwischen Menstruationsslips und regelmäßigen Verhütungsmethoden. Wenn Sie sich für einen moderneren oder klassischen Schutz entscheiden, sollten Sie nie vergessen, die Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung sorgfältig zu lesen, um mögliche Risiken zu minimieren.

Wie benutze ich ein Menstruationshöschen richtig?

Es gibt keinen anderen Weg, als sie zu tragen. Man muss sie nicht einmal tagsüber wechseln. Die Wirksamkeit einer Menstruationshose hält durchschnittlich 12 Stunden an. Nachdem sie benutzt wurde, sollte sie mit kaltem Wasser abgespült und bei 30 Grad in die Waschmaschine gegeben werden. Nach der Reinigung kann sie viele Male wiederverwendet werden. Daher ist es empfehlenswert, die Menstruationshose zu Hause oder über Nacht zu testen. Probieren Sie sie dann nach und nach einen halben Tag lang und den ganzen Tag lang aus. Denn so können Sie ihren Prozess verstehen, bevor Sie mit der Verwendung beginnen. Wenn Sie sich für ein Höschen entschieden haben, ist es ideal, zwei oder drei Höschen zu haben, um sauber zu bleiben.

Menstruationshöschen: Vor- und Nachteile

Als Vorteile haben Menstruationsslips eine gute Saugfähigkeit (bestehend aus etwa drei Tampons), bieten einen besseren Tragekomfort (12 Stunden Schutz, damit Sie sich nicht ständig umziehen müssen), verfügen über eine bessere Zusammensetzung (ohne Chemikalien und Silber-Nanopartikel), mit einem guten ökologischen Zustand (sie sind wiederverwendbar und waschbar).
Menstruationshöschen haben aber auch einige Nachteile. Für den Fall, dass Ihre Periode sehr stark ist, besteht die Gefahr, dass sie ausläuft. Wenn Sie sportlich sind, sollten Sie mit diesen Einlagen nicht einmal an Schwimmbäder denken, insbesondere die anfänglichen Investitionskosten sind sehr hoch. Außerdem sind sie dicker als herkömmliche Unterwäsche. Daher können sie bei eng anliegender Kleidung auffallen.

Plan du site